Ölziehen

Kokosöl – eine Kur zur Entgiftung

Mundspülung mit Kokosöl

Das Ölziehen ist eine unkomplizierte Methode zur täglichen Entgiftung. Besonders auf die Zahn- und Mundgesundheit wirkt sich das Ölziehen äußerst positiv aus. Es wirkt antibakteriell und hilft gegen Zahnfleischbluten und Mundgeruch, festigt lockere Zähne, verringert Zahnbeleg, bekämpft Karies und lässt Zähne wieder weiß werden. Traditionell gehört das Ölziehen aber auch zur ganzheitlichen Therapie vieler anderer Krankheiten. Erfolgsberichte mit dem Ölziehen liegen für zahlreiche Beschwerden vor – von Arthritis über Migräne bis hin zu Herzkrankheiten.

Das Ölziehen sollte frühmorgens vor dem Frühstück durchgeführt werden. Dabei werden ein bis zwei Esslöffel Kokosöl ca. 10 – 15 Minuten im Mund durch die Zähne gezogen. Es kann als Entgiftungskur und zur Stabilisierung des Immunsystems 1-2 Wochen durchgeführt oder auch langfristig in den Alltag integriert werden.

Einnahme von Kokosöl

Die morgendlich Einnahme auf nüchternen Magen liefert Energie und reinigt den Körper gleichzeitig von Verunreinigungen, Giften und parasitären Pilzen.

Da Kokosöl eine stark reinigende Wirkung auf den Körper hat, sollte mit einer kleineren Menge begonnen werden, z.B. in der ersten Woche ein Esslöffel, dann entsprechend steigern (bis max. sechs Esslöffel). Höre einfach auf deinen Körper!

Übrigens: bereits ein Esslöffel hochwertiges natives Kokosöl ist ausreichend, um den Stoffwechsel ordentlich in Gang zu bringen. Du kannst auch andere Öle benutzen. 

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*